Am Reindersmeer

Wir haben das tolle Wetter genutzt und sind in die Maasdünen gefahren um das Reindersmeer zu umrunden und dort die Heideblüte zu genießen.

"Wir" waren in diesem Fall Uta mit Anka, Stefan hat Kenzo mitgenommen und ich mit Paula.

Hier oben sieht man den ersten Blick auf den See vom Weg aus.

Der See im Panorama, von der ersten Badestelle aus... Bitte unbedingt auf das Bild klicken, zum vergrößern !

Badestelle heißt Hundebaden - und der Fuchs wird langsam zum "Wasserfuchs" 😉

Zwischendrin wurden natürlich reichlich Fotos gemacht. Sowohla Uta, als auch ich hatten unsere Kamera mit...

...und da Stefan so nett war, den "Gorilla" für mich zu schleppen, gab es auch den Versuch eines "Gruppenselfies" 😊

 

Der erste Aufbau war allerdings suboptimal, da hier Kenzo verschwindet...

Ein Bild, auf dem wir alle 6 in die Kamera schauen, gibt es mal wieder nicht. Aber hier sind die beiden schönsten.

Auf einem Hügel gibt es einen tollen Ausblick - bitte auch vergrößern, da auch das ein Panoramabild ist !

Blick vom Hügel in Richtung See...

Und so standen wir da - Foto von Uta...

 

Am Fusse des Hügels nutzten wir den schönen Picknickplatz, für eine kleine Vesper. Äpfel, Kekse und für die Hunde Pansenstücke. Um einem Pansenstück entbrannte ein Wechselspiel zwischen Anka und Kenzo...😊

Weiter geht's - Warten auf Uta - und derweil kommt Kenzo mal angeflitzt 💕

Und dann kam mal wieder ein schöner Strandabschnitt - Foto auch von Uta...

Und die folgenden Fotos sind dann logischerweise dort entstanden.

"Gaby, mach mal ein Bild von uns. So wie in der Südsee... " - hier also Uta und Anka in der Südsee mit der typischen "Südseebirke" im Hintergrund 💕😉

...und wenn schon gewartet wird, möchte Kenzo noch ein bisschen gekrault werden 😉

Und weiter geht's, durch die wunderschöne Heidelandschaft...

Dann kam nochmal ein schöner, sandiger Weg ( weniger schön zum laufen 😉 ) und ich musste nochmal vollen Körpereinsatz zeigen - Foto natürlich auch von Uta..

Die Ergebnisse seht Ihr in den folgenden Bildern 😊

Auch Uta zeigt vollen Einsatz 😎

Das Wetter wurde immer schöner - die Landschaft auch...

Wir machten nochmal eine kleine Pause. Der Weg wurde langsam voller und auch die Hundedichte nahm zu - immer noch sehr erträglich - aber für Anka wurde es schon aufregend...

Wir machten uns auf den Rest des Weges, es war jetzt nicht mehr sooooo weit bis zum Parkplatz. Aber es blieb noch Zeit für ein paar nette Bilder...

Zum Abschluss nochmal ein schöner Blick über den See...

Aber unser Abenteuer war ja noch nicht zu Ende 😉. Wir beschlossen noch ein nettes Café am Heimweg aufzusuchen. Nur zwei Minuten Fahrt entfernt, im Vorgarten von einem netten Häuschen. Utas einzige Sorge BEVOR wir das Gelände betraten war, dass dort möglichst keine Hunde zugegen sein sollten. Nein, Hunde waren keine anwesend - dafür stapften HÜHNER zwischen den Tischen umher 😁 !!!

Die Besitzerin des Cafés ( eine entzückende Holländerin ) erzählte uns, dass sie einige neue Hühner hätte und die wären halt neugierig und ziemlich gesellig 😎. Wir platzierten uns an einen Tisch, suchten uns etwas Leckeres aus und warteten auf Kaffee und Kuchen. Und da kam auch schon das erste neugierige Huhn angetappert... es stapfte vorsichtig auf Paula zu, die das ganze nicht so wirklich fassen konnte... Ich habe sie gelobt, wie toll sie das macht und habe innerlich gebetet, dass das Huhn nicht ZU nah kommt. Die Leine hatte ich eh kurz und mittlerweile wanderte meine Hand an Pauas Geschirr, weil das suizidgefährdete Federvieh bis auf zwei Handbreit an Paulas Kopf herangekommen war und sie fast nur noch ihren Kopf hätte ausstrecken und zuschnappen müssen... Doch in dem Moment wurde es Anka zu bunt und sie bellte mal kurz los und wollte sich in Richtung Huhn stürzen. Das Huhn wich ein bisschen zurück und beäugte die Szene fast belustigt 😉. Netterweise kam uns die Besitzerin zu Hilfe und entfernte das neugierige Huhn. Wir konnten uns in Ruhe den Köstlichkeiten widmen, die sie uns serviert hatte 👌. Zwischendrin entdeckte Paula zwar auch noch die Katze, die zwei Meter entfernt lag, aber da konnte ich sie relativ schnell wieder zu uns umlenken.

 

Es war ein toller Tag mit einem sehr lustigen Ende 😊 !

Uta hat doch tatsächlich noch ein Foto von dem Huhn gefunden 😂😂😂

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ühm Stevie (Donnerstag, 10 August 2017 19:31)

    Wat für'n schöner Tag....sehr nette 2 & 4 beinige Begleitung, eine wunderschöne Landschaft.....einfach zum genießen & Seele-baumeln-lassen....leiwandig.

  • #2

    Hanne (Freitag, 11 August 2017 22:50)

    Wieder mal wuuuuunderschöne Bilder, über das Wetter möchte ich gar nichts sagen, da packt mich der blanke Neid. Ha, und die Hühner, da musste ich an unsere "Kampfhühner" denken !
    Ich möchte gar nicht wissen wie die reagiert hätten, die sind immer so aufsässig. :-)
    Liebe Grüße Hanne