Von Weeze zum Schloss Wissen

 

 

Heute haben wir mal wieder eine Wanderung aus dem "Niers-Wanderbuch" getestet. Wanderung Nr. 17 führt von Weeze durch ein tolles Stück Natur, entlang an der Niers bzw. einem Altarm der Niers...

 

Wir sind am Friedhof gestartet und haben damit die Runde, die eigentlich 8,5 km lang ist auf 6,2 km gekürzt. Zugunsten des Häppchens und auch, weil wir es doof fanden, mit den Hunden mitten in Weeze zu starten - wenn die gerade aus dem Auto kommen und erstmal diverse Dinge erledigen wollen ;-)

Vom Friedhof aus, geht es über eine kleine Straße zur Niers, die wir mit Hilfe dieser Brücke überquerten. Das Wetter war durchwachsen, bewölkt, ca. 19° C und etwas windig.

Das ist der Verlauf der Niers, von dem wir uns allerdings sehr bald verabschiedeten und ihrem Altarm auf einem schmalen, recht bewachsenen Pfad folgten.

Hier geht es ab in den schmalen Pfad,mit einem schönen Blick auf die Kirche von Weeze.

Der Weg verläuft ein kleines Stück mit dem Natur-Erlebnis-Pfad zusammen, der mit diesem lustigen Tannenkobold beschildert wird.

 

 

 

 

"Setzt Euch auf die Holzpoller und beobachtet das Leben auf und am Niersaltarm"

Ich finde, das ist doch mal eine schöne "Regieanweisung" für eine Station auf einem Natur-Erlebnis-Pfad...

 

Paula und Happy nutzten diesen Haltepunkt auch gleich, um mal kurz im Altarm "baden" zu gehen. Das Wasser war allerdings ziemlich "brackig" und die beiden sahen dementsprechend aus - und sie rochen auch so...

Es geht eine ganze Zeit über den schmalen Pfad am Altarm entlang, der sehr schön ist, aber nicht sooooo viele Motive bietet, die ich Euch zeigen könnte. Aber sehr empfehlenswert. 

Der Pfad mündet auf einen breiten Wanderweg in dessen Verlauf wir auf diesen tollen Baum trafen.

Ein idealer Ort um auch mal kurz die Mädels vor die Kamera zu bitten - hier sieht man, was Happy von der Idee hält :-)

Der Weg führte weiter durchs Feld - und genau jetzt kam dann auch die Sonne raus und es wurde in kurzer Zeit recht warm. Gott sei Dank, kam nach einigen hundert Metern wieder ein bewaldetes Stück und ein kleines Tümpelchen, in dem sich die Mädels abkühlen konnten. Happy macht diese Wetterlage mittlerweile schnell zu schaffen, obwohl wir wirklich im Seniorentempo unterwegs waren. Aber nach einem Bad ist dann alles wieder prima :-)

Irgendwann geht es dann im Wald rechts ab und wieder runter zur Niers. An der Stelle, an der wir aus dem Wald kamen, hat man einen netten Blick auf Schloss Wissen, das am anderen Ufer liegt. An dieser Stelle trafen wir allerdings auch auf einige andere Spaziergänger mit Hund(en) oder Familientrüppchen und ich hatte nicht viel Ruhe zum fotografieren. Außerdem wurde der Himmel zusehends dunkler...

Noch ein Blick zurück in Richtung Schloss Wissen.

Es ging immer weiter an der Niers entlang zurück zu der Brücke, über die wir am Anfang die Niers überquert hatten. Und jetzt wurde es wirklich dunkel und nach kurzer Zeit begann es zu schütten !!! Die letzten knapp 2 km legten wir im strömenden Regen zurück, wir kamen völlig durchnässt aber gut gelaunt am Auto an und es gibt logischerweise keine weitern Fotos mehr von dieser trotzdem tollen Runde, die wir sicher nochmal laufen werden. "Daumen hoch" :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0