Unterwegs mit Percy

Heute Mittag habe ich mich mit meiner Chefin in Uerdingen am Rhein getroffen, um nun endlich mal eine Runde mit Percy und den Mädels zu drehen...

Percy ist der "Enkel" meiner Chefin - also der Hund Ihres Sohnes und dessen Freundin. Wenn die beiden unterwegs sind, verbringt Percy des öfteren seine Zeit bei "Oma" ;-). Das findet er immer toll - da gibt es einen Garten, in dem man Kaninchen jagen kann - und es ist immer was los. Aber er findet es auch "anstrengend" - denn wenn "Oma" nicht frei hat, geht er mit in den Laden. Und da hat er vielfältige Aufgaben - als "Wachhund" ( glaubt er manchmal fälschlicherweise ), als Leckerchenabstauber ( es gibt Kunden, die extra Schinken für ihn mitbringen... ), als "Kraul- und Knuddelobjekt" für die Mitarbeiterinnen, als Pausenclown und als "Hundeabchecker" - was auch nicht immer erlaubt ist.

Die Begrüßung unter den Hunden war entspannt, Percy fand vor allem Happy total toll - die hat seine Größe :-).


Ansonsten war der Spaziergang natürlich total toll und spannend. Fotos sind eigentlich keine brauchbaren dabei rum gekommen. Ich habe nur unten am Rhein ( sozusagen am Wendepunkt des Spaziergangs ) einmal die Kamera ausgepackt. Vorher war Paula einfach zu aufgeregt ( KANINCHEN !!! ). Aber auch Percy war zu wuselig um ihn gescheit zu erwischen - kein Wunder, der erste "Rudelausflug" ist ja auch total aufregend. Meistens sahen die Fotos so aus, wie das obige...

Wir selbst waren auch länger nicht mehr am Rhein, dementsprechend aufgeregt war Paula. Außerdem waren wir ja auch noch in neuer Besetzung unterwegs - das war ein guter Grund, sich die erste halbe Stunde ständig zu wälzen - bei Paula eine typische Übersprungshandlung.

Percy dachte sich irgendwann, das scheint dazu zu gehören und probierte es dann auch mal...

Aber einmal habe ich ihn dann doch halbwegs nett erwischt. Auf der anderen Seite vom Geschirr steht übrigens "Giftzwerg" :-)

Der Versuch eines Rudelfotos scheiterte nicht nur daran, dass Percy sich doch lieber nicht zu den Mädels setzen wollte, sondern ohnehin daran, dass ICH natürlich mit der Sonne im Rücken fotografieren wollte, Paula aber zurecht den Blick in die Sonne als Zumutung empfand.


Es waren entspannte 1,5 Stunden und das war bestimmt nicht das letzte mal, dass wir zusammen gelaufen sind. Und irgendwann klappt es dann auch  mit dem Rudelfoto - und dem ein oder anderen brauchbaren Foto überhaupt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hanne (Mittwoch, 11 März 2015 21:54)

    "Ich Chef" :-), klasse