Die andere Seite vom "Hund"...

Sonntagnachmittag und wunderschönes Wetter... Wir beschlossen die andere Seite vom "Hund" - also den unteren Teil des Wasser-Wander-Welt-Weges No.4 zu erkunden und starteten am Parkplatz "De Meinweg" bei Herkenbosch [...]

Der Weg quert gleich die alte Bahntrasse und nach einigen hundert Metern im Wald trifft man auf dieses Schild...

Der Grund für dieses Schild findet sich gleich am Eingang des Querweges - NEIN, nicht der kleine Terrier ;-). Hier soll es tatsächlich Wildscheine geben.

Der Weg und die ganze Gegend sind ein "Träumchen" ! Am Anfang geht es durch den Wald, danach ganz viel durch Heidegebiet - mit altem Baumbestand...

...immer wieder mit Blicken in die Nadelwaldbestände mit den wunderschönen Moosböden...

...und auf die Dünen nebendran.

Jetzt im Februar ist es hier oben recht karg aber trotzdem schon sehr schön. Man sieht jede Menge ausgeblühte Heide und wir stellten uns vor, wie es wohl im August zur Heideblüte hier aussehen mag...


Auch die Mädels hatten ihren Spaß hier - tolle Sandwege, viel zu schnüffeln im Heidegestrüpp...

Zwischendrin sieht man kleine Teiche und an diesen auch manchmal ein paar Wasservögel. Übrigens auch im Frühsommer ist es sicherlich bereits sehr schön hier, wenn der Ginster blüht. Davon gibt es nämlich auch ganz viel...


Dieses "Tier" liegt für die Kinder zum Balancieren an dem Aussichtsturm, den es im Gebiet gibt. Dort war es allerdings recht voll, so dass wir uns mit den Hunden recht schnell aus dem Staub machten und wieder in Richtung Parkplatz gingen.


Eine sehr schöne Ecke, in der wir sicher nicht zum letzten Mal waren !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0