Im ehemaligen Munitionsdepot in Brüggen

Durch dieses Drehtor geht's hinein...

 

 

 

Heute war mal wieder mein freier Montag :-). Es war Herrgottswetter und was lag da näher, als einen schönen Spaziergang mit Uta im ehemaligen Munitionsdepot in Brüggen zu machen. Natürlich mit den Wuffels [...]

 

 

 

Uta hatte den Flauschefuchs und den Alfbub dabei ;-).

Wir haben beschlossen, den "roten Weg" zu laufen. Bei dem "Frühlingswetter" in diesem Winter, sprießen hier sogar schon frische Kiefernschösslinge...

 

 

 

 

 

Wir hatten diesmal BEIDE unsere Kamera dabei und so wurde dann auch das eine oder andere Bild gemacht...

 

 

 

 

 

Happy, voll in ihrem Element...

 

 

 

 

 

Paula im "Ausguck" ;-)

Die grooooooße Weite...

 

 

 

 

 

Erdmännchenstudie ;-)

Genau dem ehemaligen Schienenstrang folgend, sprießen auch hier kleine Kiefern...

 

 

 

 

 

Als typisches Pioniergehölz, sind jede Menge Birken in dem Gebiet zu finden.

Zwischendrin entdeckten wir auch zwei Hirsche - leider viel zu weit weg, um sie halbwegs nett auf ein Foto bannen zu können. Das waren heute übrigens die einzigen ( freilebenden ) Tiere, die uns begegnet sind.

 

Nachfolgend der Versuch die Rehe als Aquarell zu entwickeln - was macht man sonst mit einem unscharfen Foto :-)

Auf dem Weg sind sehr große, weitläufige, ehemalige Sprenggruben zu sehen. Normalerweise sieht man auch dort Wild stehen, heute jedoch nicht.

Leider sieht man die Tiefe der Gruben nicht wirklich auf den Bildern...

Zwischendrin, machten wir eine kleine Fotosession auf einer Bank. Natürlich habe auch ich Uta mit Leni und Alf fotografiert - aber die Fotos sind auf Uta's Kamera... Vielleicht kann ich die ja demnächst noch einfügen ;-)

 

 

 

 

"Geht's jetzt weiter ???"

Dann gibt es da noch einen schönen Ausguck in einen der Sprenggruben - leider kommt auch hier die räumliche Tiefe nicht so gut zum Ausdruck...

Blick auf den weiterführenden Weg...

 

 

 

 

Und dann nutzten wir den Ausguck noch, für das obligatorische Rudelfoto - nur Paula ist es offensichtlich nicht so geheuer...

 

 

 

 

 

Es war ein schöner, gemütlicher Spaziergang mit tollen Hunden und sensationellem Wetter...

 

Da freue ich mich doch gleich schon mal auf den nächsten freien Montag :-)

Nachtrag...

Ich durfte ein paar von Uta's Bildern "klauen" ... hier erstmal das Bild, auf dem Paula die Ohren wenigstens halbwegs vorne hat ;-)

 


Und dann folgen ein paar "Arbeitsfotos" - vor allem die zwei mit dem Happen sind sooooooo süß - DANKE UTA !!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hanne (Sonntag, 02 März 2014 20:15)

    Wenn es nicht so weit wäre, würden wir da auch mal hinkommen, nur wegen der süßen Erdmännchen, einfach putzelig!